Einsatz Dächer abschaufeln

 

Aufgrund der großen Neuschneemengen und des starken Windes haben sich auf einigen Gebäuden bereits große Schneemengen befunden. Da auch die prognostizierte Witterung mit Schnee und Regen, die die Schneelast auf den Dächern noch zusätzlich erhöhen werden, nicht günstig ist, wurde beschlossen vorsichtshalber ein paar Dächer vom Schnee zu befreien.

So wurden am 10.01.2019 bei 4 Gebäuden das Dach abgeschaufelt.

 

Beim Rückweg ins Feuerwehrhaus wurde noch 1 hängengebliebenes Fahrzeug geborgen.

 

Einsatzstärke: 16 Mann

Fahrzeuge KLFA, MTFA

Dauer: 4h 30min


Einsatz Baum über Stromleitung

 

Ebenfalls am 10.01.2019 wurden wir um 19:50 Uhr zu einem umgestürzten Baum, der eine Straße blockierte und auf eine Stromleitung fiel, nach Jagleck gerufen.

Gemeinsam mit der Energie AG wurde der Baum entfernt.

 

Einsatzstärke: 10 Mann

Fahrzeuge KLFA, MTFA

Weitere Einsatzkräfte: Energie AG

Dauer: 1h 20min


Brand Mettmach

 

Am Dienstag, 06.11.2018, wurden wir um 09:23 Uhr zu einem Brand nach Mettmach gerufen. Ein landwirtschaftliches Nebengebäude fing Feuer. Die Besatzung des TLF Mettmach konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen, sodass wir nach kurzer Zeit wieder einrücken konnten.

 

Mannschaftstärke: 11 Mann

Fahrzeuge: KLF-A, KDO-A

 

Bericht meinbezirk.at


Einsatz Ölspur

 

Am 14.03.2018 wurden wir um 14:50 Uhr zu einer Ölspur zwischen Stelzen und Warmanstadl gerufen.

Der Einsatz konnte rasch erledigt werden.

 

Einsatzdauer: 1h 30min

Einsatzstärke: 20 Mann

Fahrzeuge: KLF-A, KDO-A

 


Brand landwirtschaftliches Objekt

In den frühen Morgenstunden wurde unsere Feuerwehr am 9.7.2017 zum Einsatz nach Neudlendt alarmiert. Aufgrund der großen Distanzen zu den Wasserentnahmestellen, mussten mehrer Feuerwehren 3 Zuleitungen zu dem Brandobjekt aufbauen.

Die Bewohner des Bauernhofes konnten sicher aus dem Gebäude gebracht werden und 60 Tiere konnten gerettet werden.

 

Brandobjekt: landwirtschaftliches Gebäude, Neulendt

Alarmstufe: 3, 15 Feuerwehren

Alarmierung am 9.7.2017 um 3:21

Einssatzstärke: 25 Mann

Einsatzdauer: ca. 4 h